MASUREN mit Ermland

Land der 1.000 Seen & des Deutschritterordens

Fühlen Sie sich zurückversetzt in die Zeiten der Buddenbrooks. „Das Land der dunklen Wälder und kristallklaren Seen“ so nannten die Dichter die Masuren.

Reiseverlauf anzeigen

01. Tag: Haustüre – Stettin

Abholung von zu Hause. Anreise über die Autobahn Hannover – Berlin nach Stettin. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel „Radisson Blu“ in Stettin.

02. Tag: Stettin – Kaschubische Schweiz – Danzig

Stadtrundfahrt durch die ehemalige Pommern- Residenz. Sie sehen u.a. die Hakenterrasse, das Aushängeschild der Stadt, das Schloß der Herzöge von Pommern, Rathaus und Jakobikirche, anschließend Weiterfahrt durch die reizvolle „Kaschubische Schweiz”, geprägt von steilen Hügeln, unzähligen Seen und dichten Wäldern – umbraust von der Meeresbrandung. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie Danzig, das sich, mit Zoppot und Gdingen zur Dreistadt verschmolzen hat und sich über die gesamte Westseite der Danziger Bucht ausbreitet. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel „Qubus“ in Danzig.

03. Tag: Danzig Stadtbesichtigung

„Dreistadt“ Danzig, Zoppot und Gdingen. Danzig ist mit seinem prächtigen Stadtbild ein wahres Juwel. In der Altstadt mit seinen herrlich restaurierten Patrizierhäusern eröffnet sich eine Welt wie aus vergangenen Zeiten. In der Kathedrale von Oliwa, berühmt für seine Orgel, erleben Sie ein Orgelkonzert. Zoppot war einst eines der mondänsten Seebäder und Kurorte des Deutschen Reiches. Treffpunkt von Herrschern und Berühmtheiten aus aller Welt. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel „Qubus“ in Danzig.

04. Tag: Marienburg Führung – Frische Nehrung

In Marienburg besuchen Sie die gleichnamige Burg, die ehemalige Residenz der Hochmeister des Deutschen Ritterordens. Die monumentale Festung mit Vorburg, Mittelschloss und Hochburg beherrscht die Stadt und versetzt Sie in eine andere Zeit. Anschließend Fahrt durch die reizvolle Küstenlandschaft der Frischen Nehrung. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel „Qubus” in Danzig.

05. Tag: Danzig – Allenstein Stadtführung – Sensburg

Fahrt nach Allenstein, Stadtrundgang durch die Hauptstadt des Erm landes. Sehenswert sind das wehrhafte Schlossviereck, das Hohe Tor, die Giebellaubenhäuser am Markt und die Pfarrkirche St. Jakob. Ihr heutiges Endziel und Standort für die nächsten 3 Nächte ist das hübsche Sensburg, im Herzen Masurens, direkt am Schoßsee gelegen. Übernachtung im komfortablen 4-Sterne-Hotel „Mercure Mrongovia“ in Sensburg.

06. Tag: Masurenrundfahrt 1. Teil

Die Masurische Seenplatte ist berühmt für ihre anmutige Landschaft mit herrlichen Seen und Wäldern und weckt Erinnerungen an eine in Westeuropa längst vergangene Ländlichkeit. Nikolaiken bietet eine hübsche Promenade mit Yachthafen, Fontänenbrunnen, die aufgrund ihrer Schönheit bekannte Kajki Strasse, katholische Kirche und Marktplatz. Von Nikolaiken aus unternehmen Sie eine idyllische Schifffahrt nach Ruciane Nida. Einen ganz besonderen Reiz hat das riesige Waldgebiet der Johannisburger Heide. In seinem zum Teil steten Wechsel von Wald, See, Heide und Bruch ist dieses Gebiet ein wahres Naturparadies. Bei einer Stakenbootsfahrt auf der Krutinna, dem wohl schönsten Fluss Ostpreußens, der durch eine malerische, oft parkähnliche Landschaft fließt, bekommen Sie einen kleinen Eindruck vom Zauber dieses Flusses. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel „Mercure Mrongovia“ in Sensburg.

07. Tag: Masurenrundfahrt 2. Teil

Ihre heutige Rundfahrt beginnt mit der bezaubernden Wallfahrtskirche „Heilige Linde“ (Swieta Lipka). Ganz im Barockstil gehalten, gehört sie zu den schönsten Kirchen Ostpreußens. Weiterfahrt zu Hitlers „Wolfsschanze“. Besichtigung der riesigen Bunkeranlage. Rastenburg liegt in einer der fruchtbarsten Regionen Ostpreußens und war berühmt für sein Trakehner Pferdegestüt. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel „Mercure Mrongovia“ in Sensburg.

08. Tag: Sensburg – Thorn Stadtführung – Posen

Fahrt nach Thorn, die Stadt der Backsteingotik an der Weichsel. Mehrere Bauwerke sind hier von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft worden. In der Altstadt sehen Sie das Rathaus, dessen Turm und untere Geschosse kurz vor 1400 erbaut wurden, das Nikolaus-Kopernikus-Denkmal davor, die Marien- und Johanneskirche. Anschließend führt Sie die Reise nach Posen. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel „NH Posen Centrum“ in Posen.

09. Tag: Posen Stadtführung

Bei einer Stadtführung durch eine der ältesten Städte Polens sehen Sie die sehenswerte Altstadt mit ihrem Rathaus und Alten Markt, sowie die Kathedrale auf der Dominsel. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel „NH Posen Centrum” in Posen.

10. Tag: Heimreise

Rückkehr in den Ausgangsorten am Abend.

Alles auf einen Blick

So wohnen Sie:

Unterbringung in guten 4-Sterne-Hotels. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, TV. In den meisten Hotels Hallenbad vorhanden.

Unsere Leistungen

  • Abholservice bei Hin- und Rückfahrt von/bis Haustüre Erfahren Sie mehr zu unserem Abholservice.
  • Fahrt im Premium-Reisebus
  • 9 x Ü/HP (Frühstück und Abendessen)
  • Rundreise wie beschrieben
  • Stadtführung Stettin, Danzig, Allenstein, Thorn und Posen
  • Schifffahrt Masurische Seenplatte
  • Stakenbootsfahrt auf der Krutinna
  • Eintritt und Führung Marienburg
  • Besichtigung der „Wolfsschanze”
  • Reiseleitung
pro Pers. im DZ € 1.229,–
Einzelzimmer + € 325,–
10-Tage-Reise
Fr., 08.06. - So., 17.06.2018

Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar.

Diese Reise ausdrucken